Forschungstaucheinsätze
für Wissenschaft und Medien

Sitz in Kiel, Einsatz weltweit.

Submaris ist ihr kompetenter Ansprechpartner für Projekte unter Wasser. Wir beraten Sie bei den Vorbereitungen, führen die Tauchgänge mit wissenschaftlicher Ausrüstung oder Film- und Fotokameras durch und übernehmen die Auswertung der Daten oder die Weiterverarbeitung des medialen Materials.

Wir arbeiten für öffentliche und privat-wirtschaftliche Forschungseinrichtungen, Universitäten, Behörden, Medien, Umweltschutzorganisationen, NGOs sowie technische Büros und Firmen.
Zum Submaris-Imagefilm

Bild 1

Planung

submaris übernimmt für Sie die Planung von Taucharbeiten im wissenschaftlichen Bereich und berät Sie bei Dreharbeiten im oder unter Wasser. Weiter …

Bild 1

Durchführung

submaris führt Forschungstauchgänge durch, um die Arbeiten unter der Wasseroberfläche schnell und effektiv abzuschließen. Weiter …

Bild 1

Auswertung

submaris hat seine Wurzeln in der Wissenschaft und ebenfalls Kontakte in die Filmindustrie, um eine fundierte Auswertung der Ergebnisse und die Postproduktion zu gewährleisten. Weiter …

Aktuelles

NDR Ostseereport

Im NDR läuft ein neuer Ostseereport, der unter anderem über unsere Arbeit an Seegrasnetzen, Wrackwiesen und Geisterresten berichtet. Oder einer Kombination davon. Die Moderatorin Kristin Recke hat uns in den letzten Wochen begleitet und sich auch nicht gescheut, bei der Netzbergung mit anzupacken.⁣

Sogar die gute alte Enigma wurde aus ihrem Vorruhestand geholt, um sie erneut zu durchleuchten, dieses Mal im Fraunhofer Institut in Lübeck. Kalt wurde es beim Einsatz eines Unterwasser-Roboters in der winterlichen Ostsee. Aber die Aufwärmung im Film erfolgt am Wrack der SMS Seeadler im Südpazifik.⁣

Der Report steht in der NDR Mediathek.


Bild


Bild

Geisternetze in der Ostsee

Nach polynesischen Inselträumchen und Korallengärten haben wir uns in den letzten Wochen wieder zusammen mit dem WWF mit Altlasten am Ostseeboden beschäftigt. Bei unseren Suchfahrten im letzten Jahr mit einem sogenannten Sidescan-Sonar wurden Positionen aufgenommen, an denen auffällige Strukturen auf dem Bildschirm zu sehen waren. Aber nur ein Tauchgang kann zeigen, ob es sich wirklich um ein Geisternetz handel oder nicht.⁣

Bei kuschligen Wassertemperaturen zwischen drei und vier Grad sind wir die gefundenen Netze abgeschwommen, mussten sie teilweise aus dem Sandboden zerren und hinter Steinen hervorziehen. Erst dann kann das Netz Meter für Meter am Heck unseres Bootes an Bord gezogen werden, wo verhedderte Krabben befreit und aufwachsende Muscheln entfernt werden.⁣
Bisher haben wir geschätzt über zwei Kilometer Netze aus der Lübecker Bucht gezogen.

Bild


Bild

SMS Seeadler im SPIEGEL

Der SPIEGEL berichtet über unsere Arbeit an den Überresten der SMS Seeadler, die im ersten Weltkrieg auf ein Riff am Atoll Mopelia im Südpazifik auflief. Unser Unterwasserarchäologe Florian Huber wollte seit vielen Jahren das Wrack betauchen und die spannende Geschichte von Schiff, Kapitän und Mannschaft erzählen. Die Insel ist allerdings nur mit einem Schiff zu erreichen, die komplette Ausrüstung inklusive Tauchflaschen und Kompressor mussten wir in Französisch-Polynesien organisieren und mitbringen.⁣⁣

Der Artikel bei Spiegel+.

Hier ist ein Film über unsere Arbeit zu sehen.

Bild


Bild

 

Anschrift

submaris
Körnerstraße 29
24103 Kiel
Germany
Tel:
Dr. Florian Huber: +49 151 56909982
Christian Howe: +49 170 8133318
Philipp Schubert: +49 170 2617754
Uli Kunz: +49 174 7688638

info@submaris.com