Forschungstaucheinsätze
für Wissenschaft und Medien

Sitz in Kiel, Einsatz weltweit.

 

Geisternetze in der der Ostsee

Westliche Ostsee

2018-2019

Das Ziel des Projektes ist die Ortung und die Bergung verlorengegangener Fischernetze in der Ostsee. In den am Meeresboden liegenden Netzen verfangen sich weiter Meerestiere, die darin verenden. Eine zusätzliche Umweltgefahr stellen die Kunststoff-Partikel dar, die bei der langsamen Zersetzung und aus dem Abrieb der Netze entstehen und das Meer weiter verschmutzen. In Zusammenarbeit mit dem WWF versuchen wir, mit Hilfe von Sidescan-Aufnahmen auf dem Meeresgrund verdächtige Strukturen zu finden, bei denen es sich um Geisternetze handeln könnte. Die bei den nachfolgenden Tauchgängen gefundenen Netze können dann von Berufstauchern und mit Hilfe engagierter Fischer mit Seilen und Winden gehoben und geborgen werden. Bei den Arbeiten in der westlichen Ostsee arbeiten wir im Auftrag des WWF und führen zusätzlich zur Suche, Verifikation und Bergung bei jedem Einsatz eine umfangreiche Foto- und Video-Dokumentation durch.

Weitere Informationen stehen auf der Seite des WWF.

Anschrift

submaris
Körnerstraße 29
24103 Kiel
Germany
Tel:
Dr. Florian Huber: +49 151 56909982
Christian Howe: +49 170 8133318
Robert Lehmann: +49 179 1254 839
Philipp Schubert: +49 170 2617754
Uli Kunz: +49 174 7688638

info@submaris.com